Referenzbericht

IMS – International Machinery Service

Individuelle Webentwicklung von NIEDERRHEIN.IT: www.ims-deutschland.com

Mit Leidenschaft setzt IMS sich täglich dafür ein, die Fertigungsprozesse im Bereich der Kaffeeverarbeitung so flexibel, effizient und verlässlich wie möglich zu gestalten. Ob Rohkaffeeverarbeitung, Röstmaschinen, Mühlen, Lagerung, Fördersysteme oder Verpackungsmaschinen – die Maschinen und Anlagen von IMS sind flexible Instrumente für eine nachhaltige und zukunftssichere Verarbeitung von Kaffees, sowie Kakao, Kernen und Nüssen. Die Experten berücksichtigen in jedem Projekt die individuellen Rahmenbedingungen des Kunden um kosteneffiziente Lösungen zu schaffen.

Seit Gründung entwickelt IMS innovative, zeitgemäße Technik. Der Ursprung des Unternehmens liegt in der Reparatur und Überholung gebrauchter Maschinen. Dies hat auch die Arbeitsweise geprägt.

IMS produziert ausschließlich am Standort Rees in Deutschland und bevorzugt Zulieferteile namhafterdeutscher Lieferanten. Dabei beweist man gern, dass ein Maximum an Qualität einer kosteneffizienten Produktion nicht im Wege steht. Um diesen hohen Anspruch an Qualität und Innovationskraft verstärkt in der Außendarstellung des Unternehmens widerzuspiegeln, entschied sich das Management im Jahr 2017 für die Neugestaltung und Strukturierung des Internet-Auftritts durch NIEDERRHEIN.IT

Die Herausforderungen bei der Entwicklung

Im Rahmen der Bedarfsanalyse ist schnell erkannt worden, dass die bisherige Darstellung im Internet ein unpassendes Image transportiert. In Anlehnung an die Unternehmens-CI sollte in Zukunft ein vollständiges Leistungsportfolio dargestellt werden, welches sich an die bestehende Kundschaft und an Zielgruppen auf dem gesamten Globus richtet.

Grundlage hierfür ist die Generierung neuer Inhalte, wie Texte, Bilder und Datenblätter. Zudem erfordert die fortlaufende Aktualisierung und Pflege dieser Website-Inhalte ein System, mit dem die Mitarbeiter des Unternehmens in der Lage sind, Änderungen vorzunehmen und den Content in gleich sieben Sprachen einfach und strukturiert zu verwalten.

Die Aufgabe des Projekt-Teams fasst Geschäftsführer Alwin Böing zusammen: „Unser Kundenkreis erstreckt sich weltweit über viele Länder und Sprachen. Um diese internationale Zielgruppe optimal anzusprechen, möchten wir bereits vor dem nächsten Messetermin unseren neuen Internet-Auftritt online präsentieren.“

Ziel war es also, die neue Online-Darstellung rechtzeitig zum bevorstehenden Messeauftritt in Düsseldorf zu veröffentlichen. Daraus ergab sich für die Projektplanung eine ehrgeizige Durchführungszeit von nur einem Monat.

Zeitgleich sind Inhalte – Texte, Bilder und Datenblätter – verfasst, zusammengestellt und aufbereitet worden. Fotografen, Texter und Übersetzer arbeiteten dabei Hand in Hand um relevante Inhalte und interessantes Material zu erarbeiten.

Konzeption und Webdesign in der Praxis

Im ersten Meeting des Projektteams wurden Vorgaben, Anforderungen und die Zielsetzung noch einmal geprüft. Anhand des ausgearbeiteten detaillierten Ablaufplans konnte im Nachgang allen Projektbeteiligten eine genaue Zeitplanung sowie diekonkrete Aufgabenstruktur mitgeteilt werden. 

Am darauf folgenden Tag wurde mit der Neustrukturierung der Internetseiten begonnen. Im Rahmen eines Workshops mit Mitarbeitern des IMS Marketings, wurde das Leistungs- und Produktangebot durchleuchtet und eine Sitemap mit gewünschten Seitenbereichen und der passenden  Menüführung festgelegt. Gleichzeitig wurden die genauen Anforderungen und Vorstellungen in Bezug auf die Optik der Website ermittelt.

Bereits zum Ende der ersten Projektwoche wurde der erste Konzeptentwurf des Webdesigns vorgestellt. Es folgten einige wenige Anpassungen, sodass das Designkonzept von den Projektbeteiligten einstimmig zur Umsetzung freigegeben wurde. In Woche zwei wurde mit der Entwicklung der Website begonnen. Dies umfasste die Installation und Einrichtung des Content Management Systems (CMS) für die spätere Inhaltsverwaltung sowie die Programmierung der angepassten Website-Darstellungen für Desktop-PC, Tablet- und Smartphone-Ansichten. 

Das Ziel: Moderne Unternehmensdarstellung und einfache Content-Pflege in kürzester Zeit

Eine Woche vor dem geplanten Veröffentlichungstermin wurde die neue Internetseite intern dem IMS Management präsentiert. Geschäftsführer Böing ist zufrieden: „Wir sind von dem Design, der Funktionalität und der Umsetzung begeistert. Das Projektteam hat mit großem Einsatz und vielen Überstunden ganze Arbeit geleistet. Nun gilt es noch, die letzten technischen Details auszufeilen und kleine Anpassungen vorzunehmen, bevor der Auftritt veröffentlicht werden kann. Unser Ziel ist greifbar nah.“

Besonders die Mehrsprachigkeit und die geringe Hürde zur Kontaktaufnahme, die die Besucher zum Dialog anregen soll, liegt dem Geschäftsführer am Herzen. Dies sind wichtige Punkte, die den Erfolg der neuen Internetseite ausmachen. Gleichzeitig sollen Besucher der Website stets Zugriff auf aktuellste Informationen haben. Zukünftig stellt dies ein CMS sicher, welches Änderungen in kurzer Zeit mit geringem Aufwand von eigenen IMS Mitarbeitern ermöglicht. Nach der Umsetzung der letzten erforderlichen Programmierungen wurden im Laufe der letzten Projektwoche umfangreiche Funktionstests hinsichtlich Funktionalität, Datenbanken und Darstellung durchgeführt.

Auf unterschiedlichen Endgeräten und mit allen gängigen Internetbrowsern erfolgten intensive Überprüfungen, die die optimale Nutzbarkeit der Internetseite sicherstellen. Während in Düsseldorf bereits der Messestand errichtet wird, erfolgt die Einweisung der zuständigen IMS Mitarbeiter, in das Verwaltungssystem der Website im Rahmen einer Schulungsmaßnahme. Der eigentliche Internet-Auftritt – wie er später im Internet zu sehen sein wird – wurde unmittelbar vorher fertiggestellt.

Pünktlich zum Messebeginn wurde die neu erstelle Internetseite www.ims-deutschland.com von Management und Projektteam zur Veröffentlichung freigegeben.

„Die Entwickler und Techniker haben die Veröffentlichung just in time durchgeführt. Ich kann die Zusammenarbeit mit NIEDERRHEIN.IT als sehr professionell und zielgerichtet beschreiben. Mit dem Ergebnis sind wir sehr glücklich. Man hat unsere Erwartungen zu 100% getroffen. Meinen herzlichen Dank an das gesamte Team, für den Einsatz und die Unterstützung.“, so Alwin Böing.

So profitiert IMS von der NIEDERRHEIN.IT-Lösung:

  • Erfolgreiche Zielgruppenansprache durch CI-konforme Außendarstellung und Unterstützung der passenden Imagebildung
  • Erhöhung der Erstkontakt-Anzahl über die Website
  • Zeitersparnis bei der Content-Pflege für die internationale Kundenzielgruppe
  • Steigerung der Website-Besuche durch zielgerichtete Positionierung in Internet-Suchmaschinen

Fazit und Ausblick

Die Entwicklung und Neugestaltung des Online-Auftritts hat IMS näher an Kunden und Interessenten herangeführt. Belegt wird dies nicht nur durch konstant hohe Besuchsraten, sondern vor allem durch die gestiegene Frequenz von Anfragen direkt über die Website.

In sieben Sprachen werden Informationen zum IMS-Leistungsspektrum nun weltweit zur Verfügung gestellt. Eine einfache Content-Verwaltung ermöglicht schnelle Reaktionen auf Marktveränderungen und führte zu einem spürbaren Wettbewerbsvorteil. Gezielte Optimierungen werden zukünftig in den Ergebnissen der Suchmaschinen zu genauen und passenden Anfrageergebnissen führen und weitere Potentiale ausschöpfen. Stichworte sind hierbei u.a. Search Engine Opimization (SEO) und Landingpages. Mit den Arbeiten soll in Kürze begonnen werden – die Planungen laufen bereits. Gute und zahlreiche Erfahrungen für eine erfolgreiche Durchführung dürfte es bei IMS zu genüge geben.

Eingesetzte Lösungen:

  • NIEDERRHEIN-WEB-FLAT
  • Individualprogrammierungen
  • Business-Webhosting
  • SEO/SEM